My account

Erobern Sie die Benelux-Länder und Europa mit Ihrem Dropshipping-Geschäft

Was kann man hier finden?

Ist Ihr Dropshipping-Geschäft bereit für den nächsten Schritt oder eine Expansion? In den Benelux-Ländern und Europa gibt es genug Platz, um noch mehr Umsatz zu machen. Aber wo fangen Sie an? Benelux Die Zahlen Die Niederlande haben mehr als 17 Millionen Einwohner, Luxemburg und Belgien mehr als 12 Millionen. Damit verdoppelt sich Ihr potenzieller Kundenkreis […]

Ist Ihr Dropshipping-Geschäft bereit für den nächsten Schritt oder eine Expansion? In den Benelux-Ländern und Europa gibt es genug Platz, um noch mehr Umsatz zu machen. Aber wo fangen Sie an?

Benelux

Benelux

Die Zahlen

Die Niederlande haben mehr als 17 Millionen Einwohner, Luxemburg und Belgien mehr als 12 Millionen. Damit verdoppelt sich Ihr potenzieller Kundenkreis fast.
Darüber hinaus wächst der E-Commerce-Markt in Belgien rasant. Sie können dies mit Ihrem eigenen Dropshipping-Geschäft ausnutzen und von diesem Wachstum profitieren.

5 einfache Tipps für die Expansion in den Benelux-Ländern

  1. Machen Sie sichtbar, in welche Länder Sie versenden

    Niederländisch Shops sind bei belgischen Verbrauchern immer noch sehr beliebt. Daher können Sie Ihren niederländischen Domainnamen oft beibehalten oder ihn optional zu einem .be-Domainnamen erweitern.

    Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihren niederländischen Domiannamen beizubehalten, ist es sinnvoll, in Ihrem Onlineshop deutlich anzugeben, in welche Länder Sie liefern. Auf diese Weise wissen Verbraucher außerhalb der Niederlande, dass sie an der richtigen Adresse sind.

  2. Fügen Sie die englische und französische Sprache zu Ihrem Webshop hinzu

    Die Benelux-Staaten bestehen aus den Niederlanden, Belgien und Luxemburg. In Belgien werden zwei Sprachen gesprochen: Flämisch und Wallonisch. Mit anderen Worten: Niederländisch und Französisch. In Luxemburg wird Französisch von 98 % der Bevölkerung gesprochen.

    Darüber hinaus leben in allen drei Ländern – auch in den Niederlanden – viele Auswanderer. Diese werden von der englischen Sprache in Ihrem Onlineshop profitieren, was Ihnen zu mehr Erfolg verhelfen wird. Ist es schwierig zu übersetzen? Mit Plugins wie Weglot und WPML können Sie Ihre WordPress-Webseite im Handumdrehen übersetzen.

  3. Bieten Sie Ihre Produkte auf bol.com an

    Bol.com ist der größte Onlineshop und Marktplatz in den Niederlanden und Belgien und der einfachste Weg, um belgische Verbraucher auf Ihren Webshop aufmerksam zu machen.

    Sehen Sie bol.com als ein Marketinginstrument, bei dem Sie Ihr Produkt einstellen können und nur bei einem Verkauf bezahlen. Das ist eine gute zusätzliche Einnahmequelle sowohl für den niederländischen Markt als auch darüber hinaus. Eine Menge Arbeit? Nicht, wenn Sie Ihre WooCommerce-Webseite über das bol.com-Plugin anbinden.

  4. Berechnen Sie den kostenlosen Versand in alle Länder

    Kostenloser Versand ist in den Niederlanden sehr üblich, vor allem ab einem bestimmten Betrag. Allerdings sieht man oft, dass die niederländische Webshops für belgische Kunden Versandkosten berechnet. Obwohl dies aus unternehmerischer Sicht sinnvoll ist, wirkt es sehr unfreundlich.

    Verhandeln Sie also mit Ihrem Versanddienstleister und sorgen Sie dafür, dass Sie bessere Preise bekommen, damit Sie auch Kunden außerhalb der Niederlande einen kostenlosen Versand anbieten können.

  5. Bieten Sie Ihre Produkte auf Marktplaats oder 2dehands an

    Marktplaats und 2dehands sind Werbeplattformen für gebrauchte Gegenstände.
    Marktplaats hat mehr als 8 Millionen Besucher pro Monat und 2dehands etwa 3 Millionen Besucher pro Monat. Sie können also relativ leicht eine Reichweite von 11 Millionen Besuchern erreichen, wenn Sie über diese Kanäle werben.
    Das Geschäftsmodell von beiden ist CPC (Click per Cost). Mit anderen Worten: Wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt, um auf Ihre Webseite zu gelangen, zahlen Sie ein paar Cent pro Klick. Wenn das dann zu einem Verkauf führt, ist es das wert!

Europa

Europa

Die Zahlen

In Deutschland leben mehr als 80 Millionen Menschen und in den skandinavischen Ländern mehr als 24 Millionen Menschen. Wenn Sie in diese europäischen Länder expandieren, verdreifachen Sie Ihre Reichweite bei potenziellen Kunden.

6 Tipps für die Expansion nach Europa

  1. Besorgen Sie sich einen internationalen Domainnamen

    Um nach Europa zu expandieren, müssen Sie auch in diesen europäischen Ländern gefunden werden. Der einfachste Weg, auffindbar zu werden, ist die Verwendung eines internationalen Domainnamens, zum Beispiel einer .com-Domäne. Sie können aber auch für jedes Land einen lokalen Domainnamen registrieren. Zum Beispiel zusätzlich zu einem .nl auch einen .de-Domainnamen.
    Für Ihre Sichtbarkeit macht das kaum einen Unterschied, die lokalen Domainnamen sind nur auf technischer Ebene eine größere Herausforderung.
  2. Fügen Sie die Sprachen Deutsch, Englisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch und Finnisch zu Ihrem Onlineshop hinzu

    Für die Expansion in Europa empfehlen wir die folgenden Länder: Deutschland, Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland. Aus diesem Grund raten wir Ihnen auch, die lokalen Sprachen dieser Länder in Ihren Shop aufzunehmen.

    Über Plattformen wie Upwork und Fiverr können Sie bereits einfach und kostengünstig einen Übersetzer finden. Sie können Ihren WooCommerce-Onlineshop auch ganz einfach mit Weglot übersetzen. Dies hat keine oder nur geringe negative Auswirkungen auf die Leistung Ihres Onlineshops und führt die Übersetzungen in Echtzeit aus.

  3. Beantragung einer deutschen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

    Um in Deutschland verkaufen zu dürfen, müssen Sie eine deutsche Mehrwertsteuernummer haben. Das bedeutet auch, dass Sie eine deutsche Umsatzsteuererklärung abgeben müssen.

    Glücklicherweise gibt es Parteien, die Ihnen dabei zu einem niedrigschwelligen Tarif helfen können: Staxxer und Dexport.

  4. Listen Sie Ihre Produkte auf Kaufland.de

    Kaufland.de, früher bekannt als real.de, ist der größte lokale Marktplatz in Deutschland. Kaufland hat rund 22 Millionen Besucher pro Monat. Damit erweitern Sie Ihre potentielle Kundenzielgruppe erheblich.

    Mit Kaufland.de ist es auch einfach  in Kombination mit Ihrem Dropshipping-Geschäft auf WooCommerce zu automatisieren.

  5. Anwendung lokaler Währungen

    Schließlich müssen Sie die lokalen Währungen anwenden. Glücklicherweise haben die Niederlande, Deutschland und Finnland die gleiche Währung: den Euro. Leider ist die Situation in den skandinavischen Ländern anders.
    In Schweden gibt es die Schwedische Krone, in Dänemark die Dänische Krone und in Norwegen die Norwegische Krone.
    Achten Sie darauf, dass je nach gewählter Sprache die richtige Währung angezeigt wird. Wenn jemand auf der schwedischen Webseite ist, zeigen Sie ihm die schwedischen Kronen an. Es gibt mehrere Tools, die den aktuellen Preis berechnen, um den korrekten Preis anzuzeigen.

Schlussfolgerung

Haben Sie Ihren lokalen Markt überflügelt oder ist die Konkurrenz zu groß? Dann lohnt sich eine Expansion in die Benelux-Länder oder nach Europa auf jeden Fall.
Es ist ratsam, diesen Prozess mit Ihrem eigenen Dropshipping-Onlineshop auf WooCommerce vollständig zu automatisieren. In diesem Fall kostet es Sie wenig Zeit, aber es wird Ihnen viel bringen.

Ähnliche Beiträge

×
×
Kostenfreier Download
Beste Dropshipping-Produkte für 2024
hottest products to dropship 2024

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit den besten E-Commerce-Trends, Tipps und Inspirationen.

Kostenfreier ‘Beste Dropshipping-Produkte für 2024​’ E-book
hottest products to dropship 2024

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit den besten E-Commerce-Trends, Tipps und Inspirationen.